Menü schließen

Bauspezialartikel

Ergänzend zu den Schalsystemen...


benötigt es immer bestimmt Spezialartikel.
Bei Siloco werden Sie mit den Produkten von MAX FRANK gut ausgestattet.
Von Abstandshalter über Betontrennmittel bis hin zu Tubbox.
Gerne beraten wir Sie auch vor Ort.

Unser Experte für Bauspezialartikel:
Alexander Bobb

Herr Bobb

Tel.: +49 (0) 40 / 73460-133
E-Mail: Alexander.Bobb@bitte nicht bespammensiloco.de

Unser Experte für Bauspezialartikel:
Thomas Biskupek

Herr Biskupek

Tel.: +49 (0) 40 / 73460-138
E-Mail: Thomas.Biskupek@bitte nicht bespammensiloco.de

Abstandhalter

Abstandhalter aus Faserbeton

Sicherstellung der Betondeckung bei hohen Anforderungen
Für die Dauerhaftigkeit von Stahlbetonbauwerken ist eine korrekte Betondeckung essentiell.
Abstandhalter aus Faserbeton sichern diese Betondeckung vor und während des Betonierens.
Die Abstandhalter aus Faserbeton zeichnen sich durch eine hohe Druckfestigkeit sowie eine ausgezeichnete chemische und physikalische Beständigkeit aus.

Einzelabstandhalter für die punktuelle Lastabtragung
Vorteil ist ein geringer Kontakt mit der Schalung. Außerdem können die Einzelabstandhalter sehr gut für schmale Bauteile eingesetzt werden.

Flächenabstandhalter für den rationellen Einsatz
Eine hohe Traglast.

Sonderabstandhalter für spezielle Anforderungen
Sondermaße und -formen.

 

Abstandhalter aus Gießbeton

Sicherstellung der Betondeckung bei hohen Anforderungen an die Betonoberfläche
Für die Dauerhaftigkeit von Stahlbetonbauwerken ist eine korrekte Betondeckung essentiell.
Abstandhalter aus Gießbeton werden eingesetzt, um die Betondeckung bei Bauwerken und Bauteilen vor und während des Betonierens zu garantieren.

 

Abstandhalter aus Kunststoff

Sicherstellung der Betondeckung bei geringer Beanspruchung
Für die Dauerhaftigkeit von Stahlbetonbauwerken ist eine korrekte Betondeckung essentiell.
Abstandhalter sichern diese Betondeckung vor und während des Betonierens.
Bei einfachen Bauteilen im Innenbereich sind Abstandhalter aus Kunststoff eine kostengünstige Alternative zu den bewährten Abstandhaltern aus Faserbeton sowie zu Abstandhaltern aus Gießbeton.

Einzelabstandhalter für senkrechte Bauteile
Die schnelle und einfache Befestigung an der Bewehrung.

Flächenabstandhalter für waagerechte Bauteile
Sie sind mit und ohne seitlicher Aussparung erhältlich und auch für Bauteile mit weichem Untergrund geeignet.

 

Abstandhalter aus Stahl

zur Sicherung der oberen Bewehrungslage
Abstandhalter aus Stahl werden zwischen Unter- und Oberbewehrung in Sohle, Decke und Wand eingesetzt. Sie sichern den Abstand zwischen den Bewehrungslagen.
Für den Einbau bei Matten- und Stabstahlbewehrungen ist diese Art der Abstandhalter bestens geeignet.

 

Mauerstärken aus Faserbeton

Sicherung der Wanddicke bei hohen Anforderungen
Mauerstärken werden zur Sicherung der Wanddicke bei Betonwänden unter Verwendung von wiedergewinnbaren Spannankern verwendet.
Sie verbinden sich monolithisch mit dem Beton und verhindern somit das Eindringen von Wasser und betonschädigenden Stoffen.

Mauerstärken geschnitten für Wanddicke bis 40 cm
Vorgefertigt auf die Betonwandstärke geschnitten und aus einem Stück.

Mauerstärke mit Kupplung
Ideal für mittlere Wandstärke. Diese werden mit einem Kupplungselement aus zwei geschnittenen Elementen zusammengesetzt.

Verbundspannstelle für Wanddicke über 60 cm  
Eine Kombination aus einem mittigem Stahlrohr mit aufgeklebten Endstücken aus Faserbeton.

Technische Daten

Vorteile:
  • Spannstellen geeignet für wasserundurchlässige Bauteile
  • Homogener Verbund mit dem Konstruktionsbeton bei gleichen Materialeigenschaften
  • Bewährtes System durch einzeln aufeinander abgestimmte Komponenten

Konen & Verschlussstöpsel

Für den Verschluss von Ankeröffnungen
Durch das Verspannen der Schalung verbleiben nach dem Betonieren und Ausschalen Öffnungen in der Betonwand.
Diese Öffnungen können mit Verschlusskonen und Verschlussstöpsel aus Faserbeton technisch einwandfrei verschlossen werden.
Je nach optischen, bauphysikalischen, witterungs und konstruktiven Anforderungen gibt es verschiedene Verschlussvarianten.
Die Stöpsel bzw. Konen werden mit dem seit Jahren bewährten Repoxal® verklebt.
Dieses System erfüllt die Anforderungen an Schallschutz, Brandschutz und Belastungen durch drückendes Wasser.

Verschlusskonen aus Faserbeton
Sie sorgen für homogene, dauerhafte und ästhetisch anspruchsvolle Betonoberflächen.
Verschlusskonen bestechen durch ihre präzise Form und Qualität.

Für besondere bauphysikalische Anforderungen
Die verschiedenen Verschlussstöpsel decken die unterschiedlichen bauphysikalischen und nutzungsbedingten Anforderungen an den Verschluss der Mauerstärke ab.  

 

Schalungstechnik

Stremaform® für Arbeitsfugen

Abschalung von Betonierabschnitten
Stremaform® Abstellelemente für Arbeitsfugen unterteilen größere Bauteile in einzelne Betonierabschnitte. Die konfektionierten Elemente werden als verlorene Schalung in Bodenplatten, Decken und Wänden eingesetzt.
Durch das Abschalen mit Stremaform® wird eine rauhe Oberfläche gewährleistet.
In dieser Arbeitsfuge werden Schubkräfte übertragen. Gemäß Gutachten erreicht das Stremaform® Flachmaterial die Werte der verzahnten Fugen nach Eurocode 2.
Die Abschalung liegt zwischen den durchlaufenden Bewehrungslagen, die Bewehrung muss nicht unterbrochen werden.

Abstellelemente für Arbeitsfugen ohne Abdichtung.

Abstellelemente für Arbeitsfugen mit beschichtetem Fugenblech zur hochwertigen Abdichtung wasserundurchlässiger Fugen.

Abstellelement für Arbeitsfugen mit Fugenblech zur Abdichtung wasserundurchlässiger Fugen.

Systemlösung

 

Stremaform® für Dehnfugen

Trennung von Betonbauteilen
Stremaform® Abstellelemente für Dehnfugen trennen Bauteile voneinander und nehmen ihre Bewegungen in der Fuge auf.
Die Elemente werden als verlorene Schalung in Bodenplatten, Decken und Wänden eingesetzt.
Die Abstellelemente werden von uns passgenau vorgefertigt, ein Ausschalen ist nicht erforderlich.
Das Bewehren und Betonieren kann unabhängig voneinander und ohne Unterbrechung fortgeführt werden.

Abstellelemente für Dehnfugen ohne Abdichtung

Abstellelemente für Dehnfugen mit Fugenbandkorb zur Abdichtung wasserundurchlässiger Fugen.

Abstellelement für Dehnfugen mit integrierten Querkraftübertragung mit integrierten Querkraftdornen.

Systemlösung

 

Stremaform® für Sollrissfugen

geplante Rissbildung in Arbeitsfugen
Stremaform® Abstellelemente für Sollrissfugen erzeugen gezielte Risse im Beton, durch die Spannungen in den Betonbauteilen abgebaut werden können.
Die in den Abschalelementen integrierte Trennlage schwächt den Querschnitt des Bauteils und erzeugt so eine Art Sollbruchstelle.
Abstellelemente für Sollrissfugen unterteilen das Bauteil in einzelne Bauabschnitte.
Die Bewehrung wird durch das Element nicht unterbrochen und kann in den zweiten Betonierabschnitt fortgeführt werden.


Abstellelemente für Sollrissfugen ohne Abdichtung.

Abstellelemente für Sollrissfugen mit beschichtetem Fugenblech zur hochwertigen Abdichtung wasserundurchlässiger Fugen.

Abstellelemente für Sollrissfugen mit Fugenbandkorb zur Abdichtung wasserdurchlässiger Fugen.

Systemlösung

 

Splittboard® für Trennfugen

Für Industrieböden und Fahrbahnplatten
Das Splitboard® Abstellelement ist eine Fugenkonstruktion für Trennfugen in Industrieböden und Fahrbahnplatten aus Beton.
Die vorgefertigten Elemente werden als verlorene Abstellung geliefert und teilen die großflächigen Betonplatten in einzelne Betonierfelder.
Alle Produktvarianten sind mit einer Verzahnung möglich.

Abstellelemente für Trennfugen
Standardelement

Abstellelemente für Trennfugen mit Kantenschutzprofil zum Schutz der Betonkanten.

Abstellelemente für Trennfugen mit Querkraftübertragung mit integrierten Querkraftdübel.

Systemlösung

 

Tubbox® Multi Spezial-Rundstützenschalung

Mehrmalig einsetzbar
Die Besonderheit der Tubbox® Multi Spezial-Rundstützenschalung ist die häufige
Wiederverwendbarkeit der Schalung.
Dadurch ist Tubbox® Multi eine sehr wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen Rundsäulenschalungen.
Die Oberfläche der fertigen Stahlbetonstützen ist glatt mit gelegentlichen Lunkern.

Spezial-Rundstützenschalung - Stützenummantelung für Sanierung und Brandschutz
Die Tubbox Multi wird als flaches Material auf die Baustelle geliefert. Dadurch kann es, im Gegensatz zu fertigen Schalrohren, über bestehenden Stützen oder Stahlträger montiert werden.

Spezial-Rundstützenschalung - Mehrfachverwendung für mehrere Stützen gleichen Durchmessers
nach dem Ausschalen kann die Schalung mehrfach wiederverwendet werden.

Systemlösung

 

Tubbox® Schalrohr

Schalung für Betonstützen
Mit Tubbox® Schalrohren lassen sich Betonstützen in unterschiedlichen Geometrien und Oberflächenqualitäten herstellen.
Sie sind eine zeitsparende und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Stützenschalungen.
Zum einfacheren Entschalen der Einweg-Schalrohre aus Kartonage sind diese mit einer Reißleine ausgestattet.


Schalrohr eckig für Quadrat- und Rechteckstützen.

Schalrohr Oberfläche glatt für Rundstützen.

Schalrohr Oberfläche spiral für Rundstützen.

Systemlösung

 

Fratec® formgebende Schalung

Sonderschalung für Ihre Gestaltungsfreiheit
Eine einzigartige Architektur verleiht Ihrem Bauwerk seinen besonderen Charakter.
Sollen dabei Sonderformen aus Beton entstehen, ist die Formgebende Schalung Fratec® die passende Schalung für Sie.

Formgebende Schalung Gesimse für Dach- und Wandgesimse im Außenbereich.

Formgebende Schalung in Freiform für Baukörper mit speziellen Schalungsformen.

Formgebende Schalung Typographie als Relief oder freistehende Buchstaben.

Systemlösung

Technische Daten

Vorteile:
  • Große Gestaltungsfreiheit
  • Sonderformschalung wird einbaufertig auf Ihre Baustelle geliefert
  • Geringes Gewicht – kein Kraneinsatz beim Ein- und Ausschalen notwendig

Zemdrain® Schalungsbahn

Verbesserung der Betonoberfläche
Die kontrolliert wasserabführende Schalungsbahn Zemdrain® drainiert das Wasser aus dem Randbeton. Dieser wird dadurch härter, dichter und widerstandfähiger.
Die Nutzungsdauer der Betonoberfläche erhöht sich eklatant.

Mit Zemdrain® als Schalvlies erhält der Beton folgende Eigenschaften:

Höhere Oberflächenhärte
Lunkerfreie, porenarme Oberfläche
Geringeres Wachstum vom Mikroorganismen und Algen
Besserer Frost-Tausalzwiderstand
Erhöhter Abriebwiderstand

Systemlösung

 

Balkon- und Deckenabschalung

Verlorene Schalung
Die Balkon- und Deckenrandabschalungen sind eine Alternative zu herkömmlichen Holzschalungen.
Als verlorene Schalung verbleiben die Abschalelemente im Beton und bilden dort einen sauberen Abschluss der Betonbauteile.

Aufkanten aus Faserbeton für Halbfertigteile
- guter Verbund mit dem Ortbeton
- Sichtbetonqualität
- hohe Druckfestigkeit
- langlebig

Abschlaprofil zur Abschalung von Brückenkappen
- keine aufwändigen Ausschalarbeiten
- guter Verbund mit dem Ortbeton
- hohe Oberflächenqualität

Schalbord aus Faserbeton als Deckenabschalung und Abdeckung von Schalungsfugen
- keine aufwändigen Ausschalarbeiten
- Formstabil

Systemlösung

 

Köcher & Aussparungen

Aussparungskörper aus Metall oder Karton
Aussparungen aus Metall oder Karton bieten für jede Aussparung das passende Schalungselement.

Schalungsköcher für Aussparungen und Einzelfundamente
Schalungsköcher aus verzahntem Stahlblech werden als verlorene Schalung oder Aussparung eingesetzt.

Schalbox für Deckenaussparungen hiermit lässt sich eine Aussparung wirtschaftlich, rational und preiswert realisieren. Die stabile Aussparung besteht aus hochwertigem beschichtetem Karton mit einer innenliegenden Aussteifung.

Fugenformprofile zur Abschalung von Betonieranschnitten
Die erzeugte Struktur der Fugenprofile übertragen optimal die Schubkräfte an Arbeitsfugen bei z.B. Säulen etc. 

Systemlösung

 

Trennfit Betontrennmittel

Schalöl für alle Schalungstypen

Betontrennmittel der Marke Trennfit bieten für alle Schalungstypen und
Anwendungsgebiete das passende Produkt.
Eine hervorragende Trennwirkung ist garantiert.

- Beeinträchtigt nicht die spätere Putz-, Kleber- und Anstrichhaftung
- Hinterlässt keine Rückstände an der Betonoberfläche
- Beeinträchtigt nicht die Betonerhärtung
- Kein Abmehlen der Betonoberfläche

Systemlösung

 

Bewehrungstechnik

Frischbetonverbundsystem Zemseal®

Abdichtungslösung bei hochwertiger Kellernutzung
Zur Erfüllung aller konstruktiven und bauphysikalischen Anforderungen, die sich aus den
Regelungen des DAfStb „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“ ergeben,
sind i.d.R. zusätzliche abdichtungstechnische Maßnahmen erforderlich. Bei hohen
Nutzungsanforderungen (Nutzungsklassen A-A***) hat sich der Einsatz eines
hinterlaufsicheren Frischbetonverbundsystems bewährt. Das Zemseal® System
umschließt die wasserbeaufschlagten Bauteile und formt eine geschlossene,
integrale Außenabdichtung. Die MAX FRANK Zemseal® FBV-Technologie vereint als
einziges Produkt am Markt chemischen und mechanischen Verbund (duale Verbundwirkung).

Frischbetonverbundsystems Zemseal® Premium mit hochbelastbarer Gitterstruktur.

Frischbetonverbundsystems Zemseal® Standard mit stabiler Noppenstruktur.

 

Stabox® Bewehrungsanschluss

Rückbiegeanschluss zur Aufnahme von Schub- und Querkräften
Bewehrungsanschlüsse Stabox® ermöglichen die kraftschlüssige Verbindung von Stahlbetonbauteilen, die infolge von rationellen Schalungssystemen in mehreren Bauphasen erstellt und betoniert werden.
Aufgrund der nach Eurocode und nationalem Anhang abgestimmten
Geometrie erfüllen die Stabox® Standard- und Spezialanschlüsse die höchste
Anforderung einer verzahnten Fugenausbildung. Rückbiegeanschlüsse sind mit
Stabdurchmessern von 8, 10 und 12 mm erhältlich. Die Materialeinlage richtet sich
nach den jeweiligen nationalen Anforderungen.

Bewehrungsanschlüsse Stabox® Querkraftverzahnung
Standard ein- und zweireihig.

Bewehrungsanschlüsse Stabox® Schubkraftverzahnung
Spezialanschluss für hohe Schubbeanspruchung.

Bewehrungsanschlüsse Stabox® Fugenabdichtung mit Fradiflex® Fugenblech.

Bewehrungsanschlüsse Stabox® Sonderausführung SD für variable Bügelbreiten und mit Intec® Injektionsschlauchsystem kombinierbar.

Systemlösung

 

Schraubenanschluss Coupler

Betonstahl-Schraubanschluss zur Kraftübertragung für statische und dynamische Belastung
Ein Schraubanschluss besteht aus einer Schraubmuffe und einem Gewinde, in das
die zu verbindenden Bewehrungsstäbe eingeschraubt werden können. Coupler ist
als Schraubanschluss-Bewehrung an Abschalungen von Arbeitsfugen im Beton vorgesehen
und verbindet Stahlbetonbauteile mit höchster Kraftübertragung für statische und dynamische Belastung.
Das System Coupler bietet die Möglichkeit, auch größere Stahldurchmesser ab 12 mm
einfach, schnell und kostengünstig anzuschließen. Bei den Standard- und Sonderausführungen
des Schraubanschlusses finden Sie eine große Variationsbreite, da die MAX FRANK
Schraubanschlüsse Coupler beliebig untereinander kombinierbar sind.


Schraubanschluss Coupler Standard für Kraftübertragung in Konstruktionsfugen.

Schraubanschluss Coupler Schraubanschluss für nicht freidrehende Bewehrungseisen.

Schraubanschluss Coupler Reduzieranschluss für kraftschlüssige Verbindung unterschiedlicher Stahldurchmesser.

Systemlösung

 

Querkraftdorn Egcodorn®

Querkraftübertragung in Dehnfugen
An Betonbauwerken werden zur Unterbrechung von Bauteilen Dehnfugen vorgesehen,
um Spannungsrisse zu vermeiden. Zur Übertragung von Querkräften an derartigen Fugen kommen sogenannte Querkraft- bzw. Schubdorne zur Anwendung.

Hierfür stehen drei Grundtypen zur Auswahl, die entsprechend ihrer Konstruktion für unterschiedliche Anwendungen ausgelegt sind.
Bei hohen statischen Lasten bietet das Querkraftdornsystem Egcodorn® Sicherheit in der Planung und Ausführung.

Treten die dynamischen Beanspruchungen – wie bei befahrenen Fugen – in den Vordergrund,
stellt der Egcodorn® DND die optimale Lösung dar.
Konstruktive Verbindungen können am wirtschaftlichsten mit dem Egcodübel hergestellt werden.

Querkraftdorn Egcodorn® Längs- und Querverschiebung für hohe Lasten in Dehnfugen.

Querkraftdorn Egcodorn® DND für dynamisch beanspruchte Fugen.

Querkraftdorn Egcodübel für geringe und mittlere Lasten in Dehnfugen.

Systemanschluss

 

Egcobox® Kragplattenanschluss

Thermische Trennung von Kragplatten aus Stahlbeton
Die Ansprüche der Gebäudeeigentümer steigen hinsichtlich Einsparung der Heizkosten,
gesundem Raumklima und damit verbunden die Vermeidung von Tauwasser- und Schimmelpilzbildung.
Bei der Planung muss deshalb auf die Minimierung von Wärmebrücken im
Bereich der Bauwerkshülle geachtet werden. Mit dem wärmedämmenden
Kragplattenanschluss Egcobox® können Wärmebrücken vermieden werden.
Durch das statische Verbindungselement Egcobox® werden ein Außenbauteil und
ein Innenbauteil thermischen voneinander getrennt. Die statische Funktion der Egcobox®
übernimmt ein Stabfachwerk aus Betonstahl, das durch die Wärmedämmung geführt wird
und so das anzuschließende Bauteil mit dem Gebäude verbindet.

Kragplattenanschluss Egcobox® Auskragende Balkone für Momenten- und Querkraftbeanspruchung.

Kragplattenanschluss Egcobox® Auskragende Balkone mit Höhenversprung für Momenten- und Querkraftbeanspruchung.

Kragplattenanschluss Egcobox® Abgestütze Balkone für Querkraftbeanspruchungen oder wechselnde Momenten- und Querkraftbeanspruchung.

Systemlösung

 

Stahlanschluss Egcobox® FST

Thermische Trennung von Stahlkonstruktionen
Bei Stahlkonstruktionen im Industrie- und Wohnungsbau muss auf die Detailplanung
besonders geachtet werden, wenn ein Bauteil die Außenhülle eines Gebäudes durchdringt.

Am Übergang vom Gebäude zum auskragenden Bauteil entstehen bei konventioneller Bauweise Wärmebrücken. Diese führen zu einem erhöhten Energieverbrauch und bergen die Gefahr
von Tauwasser- und Schimmelpilzbildung. Der Stahlanschluss Egcobox® FST stellt eine
optimale Lösung zur thermischen Trennung von Stahlkonstruktionen dar und vermindert
somit Wärmebrücken. Die statische Wirksamkeit des Tragsystems wird dabei nicht eingeschränkt.

Die Dämmung des Verbindungselementes ist in Polystyrol erhältlich, auf Anfrage in Steinwolle.

Stahlanschluss Egcobox® FST-1/0, horizontale Fixierung für Zugkraftbeanspruchungen.

Stahlanschluss Egcobox® FST-1/0, horizontale und vertikale Fixierung für Normal- und Querkraftbeanspruchung.

Stahlanschluss Egcobox® FST-n/n, auskragende Stahlkonstruktion für Momente-, Normalkraft- und Querkraftbeanspruchungen.

Systemlösung

 

Dichtungstechnik

Fugenblech Ortbeton Fradiflex®

Wassersperre in Betonarbeitsfugen
Alle Bauwerke aus Beton zur hochwertigen Nutzung müssen gegen
Bodenfeuchte und drückendes Wasser abgedichtet werden (Weiße Wanne).
Das Frischbetonverbund Fugenblech Fradiflex® erfüllt die Anforderungen der WU-Richtlinie
und liefert eine sichere und wirtschaftlich rentable Fugenabdichtung. Die Sperr- und
Adhäsionsdichtung mit Spezialbeschichtung geht eine besonders starke Verbindung
mit dem Frischbeton ein und verhindert somit Wasserumläufigkeiten (Wassereindringwiderstand).
MAX FRANK produziert das Fugenblechsystem Fradiflex® für den Stahlbetonbau
in unterschiedlichen Ausführungen für Ortbeton- und Fertigteilbauweise.

Fugenblech Ortbeton Fradiflex® Premium mit beidseitiger Elastomer-Haftbeschichtung.

Fugenblech Ortbeton Fradiflex® Standard mit einseitiger Elastomer-Haftbeschichtung.

Fugenblech Ortbeton Fradiflex® Sollrisselemente mit Spezialbeschichtung für Ortbeton.

 

Fugenblech Elementwand Fradiflex®

Wassersperre in Betonarbeitsfugen
Stoßfugen der Fertigteilwände müssen nach WU-Richtlinie als Sollrissquerschnitt ausgebildet werden.
Das Abdichtungssystem Fradiflex® Elementwand für Fugen und Ecken bewirkt an den
Stoßstellen der Dreifachwand einen Sollbruch und dichtet die Fertigteilfuge zuverlässig ab.
Es sind keine weiteren Abdichtungsmaßnahmen erforderlich (Weiße Wanne).
Die stabile Ausführung der Fertigteilsollrisselemente verkürzt die Montagezeiten
deutlich, das Fugenblech Fradiflex® muss nur an zwei Punkten fixiert werden,
ein Befestigen an der Schale entfällt. Die Kombination Fradiflex® Fugenblech
Elementwand (Fertigteil) mit Fradiflex® Rolle (Bodenplatte) ist die optimale
Lösung bei drückendem Wasser.

Fugenblech Elementwand Fradiflex® Sollrisselemente mit Spezialbeschichtung für Fertigteilfugen.

Fugenblech Elementwand Fradiflex® Sollrissecke mit Spezialbeschichtung für Fertigteilecke.

 

Injektionsschlauchsystem Intec®

Abdichtung von Betonarbeitsfugen
Die Injektionsschlauchtechnologie Intec® dichtet horizontale und vertikale
Arbeitsfugen im Stahlbetonbau sicher und schnell ab, insbesondere das
nachträgliche Verpressen von Fugensystemen bietet dauerhafte Sicherheit (Weiße Wanne).
Die passenden Verpressmaterialien in Kombination mit dem optimalen Verpressschlauch sind
als alleinige Fugenabdichtung zugelassen. Als zusätzliche Arbeitsfugensicherung kann auch
eine Kombination des Injektionsschlauchs mit anderen Fugenabdichtungssystemen potentielle Betonschwachstellen absichern. Gerne beraten und unterstützen wir den Planer bzw.
Anwender bei der Auswahl des idealen Verfüllprinzips für das jeweilige Fugensystem.
Das umfangreiche Zubehör (Nagelpacker, Verwahrdose) und die geprüften
Verpressmaterialien sind für Verarbeiter hilfreich in der Praxis.

Injektionsschlauchtechnologie Intec® Premium für Mehrfachverpressung mit PU-Harz.

Injektionsschlauchtechnologie Intec® Standard für Einfachverpressung mit Harzen.

Injektionsschlauchtechnologie Intec® Cem N für Mehrfachverpressung mit Harzen und Zement.

 

Quellband Cresco®

Abdichtung in Wasserwechselzonen
Insbesondere bei schwierigen geometrischen Fugenverläufen kommen Cresco®
Quellbänder zum Einsatz. Abdichtungsbänder verhindern das Eindringen von
Bodenfeuchte, drückendem und nicht drückendem Wasser ins Bauwerk.
Bei Wasserzutritt in die Arbeitsfuge beginnt der Quellvorgang und wirkt abdichtend.
Quellprodukte verwendet man dort wo neuer und ausgehärteter (alter)
Beton zusammentreffen und eine Arbeitsfugenabdichtung notwendig ist.
Mit dem Cresco® Montagekleber (Quellbandkleber) und dem Cresco®
Befestigungsgitter (Quellbandgitter) werden die Gummiquellbänder befestigt.
Im Bereich der Bodenplatte sind auch Rohrabdichtungen mit Cresco® Quellband eine zuverlässige Lösung.

Quellband Cresco® GR formstabile Synthese-Kautschuk Basis.

Quellband Cresco® BT flexible Bentonit Basis.

 

Rohrdurchführung Permur®

Dauerhaft dichte Wanddurchführung im Kellerbereich
Das Futterrohr ist die optimale Lösung zur Abdichtung von
Versorgungs- und Entsorgungsleitungen im Kellerbereich (Weiße Wanne).
Die Rohrdurchführung aus Basaltfaserzement schützt mit dem passenden
Dichtungseinsatz das Bauwerk dauerhaft vor Wassereintritt. Faserzementrohre
werden überwiegend in WU-Bauteilen für Gebäudedurchdringungen eingesetzt.
Unterschiedliche Durchmesser der Wandaussparungen werden mit passendem Permur®
Dichteinsatz ergänzt. Das abgestimmte System aus Permur® Faserzementrohr und
Permur® Dichtsatz gewährt eine sichere und einfache Lösung für die Abdichtung von Wanddurchführungen.

Rohrdurchführung Permur® Faserzementrohr für passenden Durchmesser vor der Installation.

Rohrdurchführung Permur® Faserzementrohr geteilt für passenden Durchmesser nach der Installation.

Rohrdurchführung Permur® Dichtsatz in verschiedenen Ausführungen.

 

Bauakustik

Trittschallgedämmter Querkraftdorn Egcotritt

Auflagerung von Treppenpodesten und Laubengängen
Die Anforderungen an den Schallschutz in Gebäuden steigen seit Jahren. Um diesen
Ansprüchen zu genügen, ist die Trittschalldämmung von Treppen und Podesten nachzuweisen.
Der trittschallgedämmte Querkraftanschluss Egcotritt entkoppelt Bauteile zur Trittschallminderung.
Er wird eingesetzt für die Auflagerung von Treppenpodesten, Laubengängen und
vorgeständerten Balkonen und überträgt die in der Anschlussfuge wirkenden Querkräfte.
Gleichzeitig sorgt die akustisch entkoppelte Auflagerung dafür, dass die Übertragung
störender Geräusche in angrenzende Räume gedämmt wird – dies steigert den
Wohnkomfort und das Wohlbefinden der Bewohner. Alle Produkte der Reihe
Egcotritt sind als Ortbeton- und Fertigteilvariante lieferbar.

Trittschallgedämmter Querkraftdorn Egcotritt für Ortbeton für Fugenbreiten bis 100 mm in Ortbetonbauweise.

Trittschallgedämmter Querkraftdorn Egcotritt für Fertigteile für Fugenbreiten bis 100 mm in Fertigteilbauweise.

Systemlösung

 

Podestauflager Egcosono P

Anschluss Podest an Treppenhauswand
Die Anforderungen an den Schallschutz in Gebäuden sind in DIN 4109
„Schallschutz im Hochbau – Anforderungen und Nachweise“ geregelt.
Das Egcosono P Podestauflager reduziert unerwünschte Trittschallübertragungen
im Treppenhaus wirksam, indem das Podest akustisch entkoppelt aufgelagert und
konsequent von anderen Bauteilen getrennt wird.

Podestaufleger Egcosono P für Ortbetonpodesten mit Montagekörper.

Podestaufleger Egcosono P für Fertigteilbetonpodesten ohne Montagekörper.

Systemlösung

 

Treppenauflager Egcoscal NG

Trittschalltechnische Trennung Treppenlauf / Podest
Das Bauakustik System Egcoscal NG entkoppelt den Treppenlauf vollflächig
vom Podest und mindert nachweislich die Trittschallübertragung. Neben Schallschutz
im Bereich der Betontreppen unterstützt das System Egcoscal NG im Treppenlaufanschluss
auch die Lagesicherung. Die passenden Distanzplatten schützen die Fugen vor Verschmutzung.

Treppenaufleger Egcoscal NG Treppenauflagerkonsole für Treppenanschluss bzw. Podest in Fertigteilbauweise (15 mm Materialdicke).

Treppenaufleger Egcoscal NG Auflagerung Treppenfuß für Treppenfuß bzw. Boden in Fertigteilbauweise (15 mm materialdicke).

Treppenaufleger Egcoscal Treppensicherungsdübel für konstruktive Lagersicherung Egcoscal NG.

Systemlösung

 

Treppenlaufentkopplung Egcostep® NG

Trittschalltechnische Trennung Treppenlauf / Podest
Sichere Lastweiterleitung und hohe Anforderungen an den Schallschutz sind die
Herausforderungen beim Einbau von Betontreppen.

Systemlösung

 

Wand- und Deckenlager Egcodist

Auflagerung von Decken auf Tragwänden
Nutzen Sie die Vorteile der Wand- und Deckenlager um Bauschäden zu vermeiden.
Durch die gezielte Lastzentrierung verhindert man Abplatzungen infolge einer
Rotation des Deckenlagers. Nach DIN 18530 ist eine Zwischenlage zur Aufnahme
dieser Verformungen anzuordnen. Das Egcodist Baulagerprogramm von MAX FRANK
erfüllt diese Anforderungen. Dies bedeutet für den Anwender Planungssicherheit und
für den Bauherrn eine dauerhaft intakte Stoßfuge Wand-Decke.

Wand- und Deckenlager Egcodist Zentrierlager R90
Zentrierlager mit Brandschutznachweiß vermeidet Abplatzungen durch zentrierte Lasteinleitung.

Wand- und Deckenlager Egcodist Zentrierlager
Zentrierlager mit begrenzter Verformbarkeit vermeidet Abplatzung durch zentrierte Lasteinleitung.

Wand- und Deckenlager Egcodist Gleitlager
Zentrierlager mit dauerhafter Gleitfunktion ermöglicht Längenänderungen (z.B. infolge Temperaturen).

Systemlösung

 

Setzungsplatte Egcovoid®

Für Lastfreischaltung Die Egcovoid®
Setzungsplatte erzeugt eine lastfreie Trennschicht. Lastfreischaltungen sind vor
allem bei unkalkulierbaren Kräften erforderlich um eine gezielte Lasteintragung
zu erzeugen. Schwingungsentkopplungen oder statisch eindeutige Belastungssituationen
sind mit der Egcovoid® Setzungsplatte möglich. Vereinzelt wird die Setzungsplatte
auch bei quellenden Böden eingesetzt.

Setzungsplatte Egcovoid® Bodenplatte / Fundament verlorene Schalung zur Lastfreischalung mit Schlauchsystem zum Bewässern der Platten.

Setzungsplatte Egcovoid® Wand zur Hohlraumbildung und Lastfreischaltung mit Folienschlauch zum Entfernen der Platten.

Systemlösung

 

Raumakustischer Schallabsorber Sorp 10®

zur Regulierung der Nachhallzeit auch bei thermisch aktivierten Bauteilen

Die Forderungen hinsichtlich nachhaltiger Bauwerke und steigende Energiekosten führen
zunehmend zum Einsatz von kernteilaktivierten Betonbauteilen. Diese dürfen weder mit
absorbierenden Materialien belegt, noch mittels abgehängten Deckensystemen verkleidet
werden. Der Schallabsorber Sorp 10® vereint Raumakustik und Kernteilaktivierung in einer Funktion.
Durch eine streifenförmige Anordnung bereits in der Rohdecke lässt sich mit Sorp 10® die
Nachhallzeit reduzieren. Gleichzeitig wird der Einfluss auf den thermischen Wirkungsgrad
der aktivierten Decke minimiert. Durch Sorp 10® lässt sich die Raumakustik gezielt in die
Projektplanung mit einbeziehen und bereits in der Rohbauphase realisieren.

Systemlösung